Bier&Breze - Der Philoskonomie Finanzblog

Ziel dieses Blog ist es, Denkanstöße zu geben und Diskussionen zu provozieren. Meine Posts sind nicht wissenschaftlich belegt, in der Regel absolut subjektiv, einseitig und wertend. Aber genau damit möchte ich Ihnen einen Nadelstich versetzen, der Ihnen hoffentlich einen Kommentar abringt.

Deutschland glaubt an wirtschaftliche Selbstbestimmtheit? Falsch, die Welt ist fest im Griff des USD

Am Beispiel des Irans zeigt sich mal wieder, wie Wunsch und Wirklichkeit aufeinanderprallen. Wirklichkeit: Die USA steigen aus dem Atomabkommen mit dem Iran aus und verhängen Sanktionen über das Land. Diese bedeuten, dass keine USD Beträge in das Land oder aus dem Land überwiesen werden können. Wunsch: Die EU hält sich an das Abkommen gebunden und will den Handel mit dem Iran forcieren. Ergebnis: Wirklichkeit schlägt Wunsch. Die Übermacht des US-Dollars ist nicht nur auf den Finanzmärkten präsent, sondern unterwandert mittlerweile die Politik jedes Landes dieser Erde.

Weiterlesen
3
  241 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
241 Aufrufe
0 Kommentare

Neue Parallelwährung in Italien – klar, und Montag fällt jetzt auf Dienstag

Wer schafft es, 68 Regierungen in 72 Jahren zu bilden? Die Antwort findet sich im Süden von Europa. Hier erhält gerade der Jura-Professor Giuseppe Conte als politisch unbeschriebenes Blatt den Auftrag zur Regierungsbildung. Wie auch in anderen Europäischen Ländern haben sich die Italienischen Wähler mehrheitlich für Anti-Europa-Frust Parteien entschieden. Nun überbieten sich die Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtspopulistische Lega gegenseitig mit Ideen, welche Geschenke man den Bürgern noch so machen könnte. Und weil Einer das alles bezahlen muss, wärmen sie eine gefährliche Idee wieder auf.

Weiterlesen
2
  658 Aufrufe
  0 Kommentare
658 Aufrufe
0 Kommentare

Marktwirtschaft? Gehört jetzt den Chinesen!

Die Zeiten sind hart! Trotz florierender Weltwirtschaft schlagen sich alle die Köpfe ein. Die einen vergiften Spione und werden mit Sanktionen geächtet und die anderen wollen mit Zöllen ihr Land wieder in die Kohlezeit zurück katapultieren. Und während sich die westliche Welt zankt wie kleine Kinder im Sandkasten, schaut einer nett lächelnd zu.

Weiterlesen
4
  546 Aufrufe
  5 Kommentare
546 Aufrufe
5 Kommentare

Bitcoin, Ripple oder Ethereum – wer hat das größte Potenzial?

Das Blockchains wie Ripple, Bitcoin oder Ethereum rein technisch betrachtet ein Höchstmaß an Sicherheit bieten, steht außer Frage. Aber reicht das, um in Zukunft erfolgreich zu sein? Diese Frage stellt sich vor allem dann, wenn man seine geliebten Old-School Euro-Penunzen in Digitalwährungen investieren möchte. Denn nur diejenige Technologie, die einem breiten Publikum einen spürbaren Vorteil bietet, wird sich in Zukunft auch durchsetzen. Da alle Krypto-Ketten das Ziel haben Transaktionen abzuwickeln, kann man das Zukunftspotenzial am besten anhand der Finanzwelt prüfen. Denn wenn es hier etwas im Überfluss gibt, dann sind es Transaktionen. Ich habe mir die drei aktuell am meist gehyptesten Blockchains angeschaut und versucht, deren Zukunftspotenzial zu beurteilen.

Weiterlesen
6
  1941 Aufrufe
  0 Kommentare
1941 Aufrufe
0 Kommentare

Wie disruptiv ist die Blockchain für Banken wirklich?

Das Thema Blockchain, Bitcoins, Ethereum und Co. sind aktuell in aller Munde. Vor allem in Bezug auf Bankdienstleistungen wird der Blockchain Technologie eine enorme disruptive Kraft bescheinigt. Grund genug, um dieses Thema etwas näher zu beleuchten. Daher möchte ich mich in diesem und weiteren Artikeln mit Blockchains, Kryprowährungen im Lichte des Banken- und Finanzmarktumfelds näher beschäftigen. Dieser Artikel klärt, ob Bitcoins und andere Kryptowährungen wie Ripple oder Ethereum überhaupt die Power haben, Banken herausfordern zu können.

Weiterlesen
3
  646 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
646 Aufrufe
0 Kommentare

Wie funktioniert eine Blockchain?

Alle reden über Blockchain , Bitcoins , Ripple und Ethereum. Ich möchte mich in einer Artikelserie mit dem Thema befassen und klären, ob diese Währungen wirklich die Macht besitzen, die angestammte Bankenlandschaft aus den Angeln zu heben. Dieser Artikel dient dazu, die notwendigen Grundlagen über die Technologie zu vermitteln. Denn nur wenn man diese kennt, kann man eine Beurteilung über die disruptive Potenz der angeblichen Killerapplikationen vornehmen.

Weiterlesen
3
  673 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
673 Aufrufe
0 Kommentare

Weitere Posts

04. April 2018
Man wird ja mal vermuten dürfen
Die Zeiten sind hart! Trotz florierender Weltwirtschaft schlagen sich alle die Köpfe ein. Die einen vergiften Spione und werden mit Sanktionen geächtet und die anderen wollen mit Zöllen ihr Land wiede...
4
03. Oktober 2016
Leicht bekömmlich
In meinen Posts schreibe ich häufiger über Geld, das Vertrauen das in ihm liegt und welche Zahlungsmittel es noch gibt oder geben könnte. Aber auf das, was sich Drogenhändler in den USA haben einfalle...
5
14. September 2016
Leicht bekömmlich
Als wir an einem schönen, sonnigen Tag einen Biergarten besuchten, fragte ich meine Kinder, was sie denn gern zum Mittag essen möchten. Die Frage war natürlich überflüssig, weil die Antwort völlig kla...
6