Bier&Breze - Der Philoskonomie Finanzblog

Ziel dieses Blog ist es, Denkanstöße zu geben und Diskussionen zu provozieren. Meine Posts sind nicht wissenschaftlich belegt, in der Regel absolut subjektiv, einseitig und wertend. Aber genau damit möchte ich Ihnen einen Nadelstich versetzen, der Ihnen hoffentlich einen Kommentar abringt.

Uber, airbnb, Helpling & Co – Eure Zukunft war gestern!

Uber, airbnb, Helpling & Co – Eure Zukunft war gestern!

Ich kann es nicht mehr hören und sehen! Verwöhnte Muttersöhnchen von Elite-Universitäten meinen, die Welt hätte auf Ihre „Du brauchst deinen Hintern nicht mehr bewegen, lass es einen Anderen für dich schleppen“ - Apps gewartet. Bei fast all diesen selbsterklärten Weltwundern handelt es sich aber um nichts anderes als Scheinriesen. Je näher man dem Geschäftsmodell kommt, desto kleiner wird es! Die vermeintlichen Einhörner können die in sie gesetzten Erwartungen niemals erfüllen!

Weiterlesen
10
  925 Aufrufe
  0 Kommentare
925 Aufrufe
0 Kommentare

Geldwäsche?! Wenn schon, dann richtig!

Geldwäsche?! Wenn schon, dann richtig!

In meinen Posts schreibe ich häufiger über Geld, das Vertrauen das in ihm liegt und welche Zahlungsmittel es noch gibt oder geben könnte. Aber auf das, was sich Drogenhändler in den USA haben einfallen lassen, wäre ich auch in 100 Jahren nicht gekommen.

Weiterlesen
5
  689 Aufrufe
  2 Kommentare
689 Aufrufe
2 Kommentare

Deutschlands Banken – too small to succeed!

Deutschlands Banken – too small to succeed!

Nun ist es soweit! Mit der Geschwindigkeit eines fallenden Steins rauscht der Aktienkurs der Deutschen Bank in Richtung Ramschniveau. Die Lawine brachte das US-Justizministerium mit seiner Forderung von 14 Mrd. USD ins Rollen. Aber ist diese angedachte Strafzahlung wirklich die Ursache für den desolaten Zustand der deutschen Banken? Nein, das Problem liegt viel tiefer. Wenn man sich die aktuelle Übernahme von Monsanto durch Bayer anschaut kann man zum Schluss kommen, dass einheimische, international agierende Unternehmen von keiner einzigen deutschen Bank begleitet werden (können). Dies sollte uns zu denken geben!

Weiterlesen
5
  625 Aufrufe
  0 Kommentare
625 Aufrufe
0 Kommentare

Ich bin steinreich! Sind Sie es auch?

Ich bin steinreich! Sind Sie es auch?

Steinreich? Ich höre Sie schon rufen: „Angeber, Snob, Aufschneider….“. Jajaja, lesen Sie doch erst einmal weiter. Dann zeige ich Ihnen, dass ich nicht der erste Steinreiche bin und warum Sie vielleicht einmal Ihren Terrassenboden untersuchen sollten...

Weiterlesen
6
  704 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
704 Aufrufe
0 Kommentare

Eiche oder Buche? Wurscht, der Blitz schlägt immer im größten Baum ein!

Eiche oder Buche? Wurscht, der Blitz schlägt immer im größten Baum ein!

Würden Sie jemandem Ihr Vermögen anvertrauen, der gelernter Maurerlehrling ist oder den es verwundert, wenn nach 10 Jahren Wände neu gestrichen werden? Nein? Lesen Sie hier, warum Sie es vielleicht schon getan haben und warum wir immer wieder auf selbsternannte Finanzgurus hereinfallen.

Weiterlesen
6
  1009 Aufrufe
  2 Kommentare
1009 Aufrufe
2 Kommentare

Pommes mit Ketchup, gerne auch ohne Pommes!

Pommes mit Ketchup, gerne auch ohne Pommes!

Als wir an einem schönen, sonnigen Tag einen Biergarten besuchten, fragte ich meine Kinder, was sie denn gern zum Mittag essen möchten. Die Frage war natürlich überflüssig, weil die Antwort völlig klar war: Pommes mit Ketchup! Aber was hat das mit globaler Ökonomie zu tun? Sehr viel - ich sage nur: in Kinder veritas!

Weiterlesen
6
  931 Aufrufe
  1 Kommentar
931 Aufrufe
1 Kommentar

Weitere Posts

13. September 2016
Leicht bekömmlich
Nun mal langsam, Scheck?! Wir sind hier nicht bei Gas Monkey Garage auf D-Max, wo entweder dicke Bargeldbündel herumgeschmissen werden oder ein Scheck gezückt wird, wenn wieder einmal eine von Aaron v...
6
23. September 2016
Schwer verdaulich
Steinreich? Ich höre Sie schon rufen: „Angeber, Snob, Aufschneider….“. Jajaja, lesen Sie doch erst einmal weiter. Dann zeige ich Ihnen, dass ich nicht der erste Steinreiche bin und warum Sie vielleich...
6
14. September 2016
Leicht bekömmlich
Als wir an einem schönen, sonnigen Tag einen Biergarten besuchten, fragte ich meine Kinder, was sie denn gern zum Mittag essen möchten. Die Frage war natürlich überflüssig, weil die Antwort völlig kla...
6