Stift fallen lassen! Hier kommt Tetris für Excel

Stift fallen lassen! Hier kommt Tetris für Excel

Zum Glück gibt es in meinem Blog die Kategorie "Tut nichts zur Sache". Hier spielen die Dinge abseits tiefschürfender Wirtschaftsanalysen die Hauptrolle. Von daher ist es höchste Zeit, den Kuli beiseite zu legen, das Gehirn in den Stromsparmodus zu versetzen und Excel für das nutzen, wofür es da ist - zum Tetris spielen!

Vor vielen Jahren hat es mich krankheitsbedingt dahingerafft. Als ich dann ans Bett gefesselt da lag und mir langweilig wurde, habe ich auf meinem Notebook herumgeklopft. Da wir über das Jahr 2003 sprechen, war es mit irgendwelchen Online-Spielen noch nicht allzu weit her. Mit der Rechenleistung eines Taschenrechners ausgestattet, waren Spiele auf der Laptop-Kiste sowieso undenkbar. Aber: Es gab MS-Office. So investierte ich einen Tag, um die Mütter aller Spiele in Excel zu programmieren. Es handelt sich um das Spiel Tetris, welches der russische Programmierer Alexei Paschitnowin 1984 erstmals auf die bernsteinfarbenen Monitore zauberte. Also, wer mit einem low-performance Notebook krank im Bett liegt oder sich einfach mal 5 Minuten entspannen möchte - voilá:

Teris

Bitte beachten Sie: Makros müssen aktiviert werden! Auf Mobilgeräten wird das Spiel höchstwahrscheinlich nicht funktionieren. Ich biete keinen Support für das Tool an! Sie können die Datei gern weitergeben, aber Veränderungen und kommerzielle Nutzung sind nicht erlaubt!

Also: Runterladen, Makros aktivieren, auf Start drücken und los geht’s - Viel Spaß!

3
 

Kommentare 1

Gäste - Biene am Freitag, 24. März 2017 21:42
Danke

Vielen Dank für das kleine Spiel. Es hat mir einige langweilige Minuten verkürzt

Vielen Dank für das kleine Spiel. Es hat mir einige langweilige Minuten verkürzt :)
Gäste
Montag, 17. Februar 2020

Sicherheitscode (Captcha)

Weitere Posts

Würden Sie jemandem Ihr Vermögen anvertrauen, der gelernter Maurerlehrling ist oder den es verwundert, wenn nach 10 Jahren Wände neu gestrichen werden? Nein? Lesen Sie hier, warum Sie es vielleicht sc...
6
Steinreich? Ich höre Sie schon rufen: „Angeber, Snob, Aufschneider….“. Jajaja, lesen Sie doch erst einmal weiter. Dann zeige ich Ihnen, dass ich nicht der erste Steinreiche bin und warum Sie vielleich...
6
Wie schön war die Zeit als man im Aldi die Aufmerksamkeit der Kassiererin und aller Wartenden auf sich zog, indem man die Flasche Billig-Cola mit einem 500 Euro Schein bezahlen konnte. Wenn der Durchm...
7
Die einen preisen sie als Befreiungsschlag, um sich von der Vorherrschaft der Banken zu lösen und die anderen sehen in ihnen ein Hilfsmittel, um im Darknet geklaute Kreditkartendaten und Waffen kaufen...
7
Im ersten Teil der Europa-Krisenanalyse schrieb ich darüber, warum die Einführung des Euro keine Unterstützung, sondern eher eine Bedrohung für die Idee eines friedlichen Europas darstellt. Doch anste...
6
Es gab eine Zeit, in der Globalisierung als Fortschritt gepriesen wurde. Die Sitzblockaden und windigen Pappschilder der rauschebärtigen Internationalisierungs-Gegner wurden selbstgefällig belächelt. ...
7
Für den reibungslosen Betrieb unserer Seite nutzen wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.