Bier&Breze - Der Philoskonomie Finanzblog

Ziel dieses Blog ist es, Denkanstöße zu geben und Diskussionen zu provozieren. Meine Posts sind nicht wissenschaftlich belegt, in der Regel absolut subjektiv, einseitig und wertend. Aber genau damit möchte ich Ihnen einen Nadelstich versetzen, der Ihnen hoffentlich einen Kommentar abringt.

Wie disruptiv ist die Blockchain für Banken wirklich?

Das Thema Blockchain, Bitcoins, Ethereum und Co. sind aktuell in aller Munde. Vor allem in Bezug auf Bankdienstleistungen wird der Blockchain Technologie eine enorme disruptive Kraft bescheinigt. Grund genug, um dieses Thema etwas näher zu beleuchten. Daher möchte ich mich in diesem und weiteren Artikeln mit Blockchains, Kryprowährungen im Lichte des Banken- und Finanzmarktumfelds näher beschäftigen. Dieser Artikel klärt, ob Bitcoins und andere Kryptowährungen wie Ripple oder Ethereum überhaupt die Power haben, Banken herausfordern zu können.

Weiterlesen
3
  647 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
647 Aufrufe
0 Kommentare

Weitere Posts

05. September 2017
Schwer verdaulich
Vorgestern bewarfen sich die beiden Anwärter auf das Amt des Bundeskanzlers mit inhaltlichen Schaumstoffbällen und Seifenblasen. Ein Thema wurde dabei aber gestreift, dessen Auswirkungen uns alle betr...
3
28. Oktober 2016
Schwer verdaulich
Im ersten Teil der Europa-Krisenanalyse schrieb ich darüber, warum die Einführung des Euro keine Unterstützung, sondern eher eine Bedrohung für die Idee eines friedlichen Europas darstellt. Doch anste...
6
24. Mai 2018
Leicht bekömmlich
Wer schafft es, 68 Regierungen in 72 Jahren zu bilden? Die Antwort findet sich im Süden von Europa. Hier erhält gerade der Jura-Professor Giuseppe Conte als politisch unbeschriebenes Blatt den Auftrag...
2